Elektrolyte Tee - den günstigsten Elektrolyte Tees!


< Mohn Tee
Thermometer Tee >

Unser Team hat einige Ihnen ausführlich verglichen und wir zeigen Ihnen als Leser hier unsere Resultate unseres Tests. Natürlich ist jeder Elektrolyte Tee 24 Stunden am Tag bei unserem Partner zu haben und sofort bestellbar. Während die meisten Händler in den letzten Jahren nur durch überteuerte Preise und mit vergleichsweise schlechter Qualität Aufmerksamkeit erregen können, hat unser Team an Produkttestern die Tee nach Qualität, verglichen mit dem Preis, beurteilt und zuletzt nur hochqualitative Produkte ausgewählt.

1.
SALE

ELEKTROLYTE Kapseln 60 St

Von Vita Natura B.V. Produkt ELEKTROLYTE Kapseln Inhalt 60 Stück Darreichung Kapseln
Marke
VITA NATURA B.V.
EAN
27,29€

Um Ihnen die Auswahl wenigstens ein klein wenig leichter zu machen, haben unsere Analysten zudem den Sieger gewählt, der aus allen Elektrolyte Tees beeindruckend hervorsticht - vor allem unter dem Aspekt Preis-Leistung. Obwohl dieser Elektrolyte Tee ohne Zweifel im überdurschnittlichen Preisbereich liegt, spiegelt sich dieser Preis in jeder Hinsicht in in Punkten Qualität und Langlebigkeit wider.

Auf welche Faktoren Sie als Käufer bei der Wahl Ihres Elektrolyte Tee Aufmerksamkeit richten sollten!

Außerdem hat unser Team an Produkttestern zudem eine Punkteliste als Orientierungshilfe aufgeschrieben - Sodass Sie von den vielen Elektrolyte Tees den Tee Elektrolyte ausfindig machen können, der optimal zu Ihnen passt! Ihr Tee Elektrolyte sollte natürlich perfekt Ihrem Traum nahekommen, damit Sie nach dem Kauf nicht vom Kauf enttäuscht werden.

  • Verfügt der Elektrolyte Tee auch wirklich über alle gewünschten Funktionen?
  • Entspricht der Elektrolyte Tee der Qualität, die ich als Kunde in dieser Preisklasse erwarten kann?
  • Wie gut sind die Nutzerbewerungen beim Partnershop?
  • Welche alternativen sind verfügbar? Für Tee gibt es auf dem Markt mittlerweile die verschiedensten Hersteller & Marken, sodass eine große Auswahl an Elektrolyte Tees haben.
  • Wie lange planen Sie den Elektrolyte Tee nutzen?
  • Wie häufig wird der Elektrolyte Tee voraussichtlich benutzt?

Im Folgenden finden Sie unsere Top-Auswahl der getesteten Elektrolyte Tees, bei denen Platz 1 unseren Vergleichssieger darstellt. Sämtliche hier gezeigten Elektrolyte Tees sind sofort bei unserem Partner zu haben und in kurzer Zeit bei Ihnen. Wir wünschen dir schon jetzt viel Erfolg mit Ihrem Elektrolyte Tee

Unsere Top Testsieger - Entdecken Sie bei uns den Elektrolyte Tee ihrer Träume

2.
SALE

MACROGOL beta plus Elektrolyte Plv.z.H.e.L.z.Einn. 30 St

Anwendungsgebiete für MACROGOL beta plus Elektrolyte Plv.z.H.e.L.z.Einn. - Verstopfung, wenn sie chronisch ist Dosierung Allgemeine Dosierungsempfehlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene 1 Beutel 1-3 mal täglich unabhängig von der Mahlzeit Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie:    - Übelkeit    - Erbrechen    - Durchfälle    - Blähungen    - Völlegefühl    - Bauchschmerzen - Lokale Reizerscheinungen der Darmschleimhaut, vor allem am Anus Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise Was sollten Sie beachten? - Wenden Sie abführende Arzneimittel ohne ärztliche Empfehlung nur kurzzeitig an. Eine längerfristige Anwendung führt unter Umständen zu einer chronischen Verstopfung und/oder weiteren Problemen. Bleibt der Erfolg nach kurzzeitiger Anwendung aus, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. - Achtung: Abführmittel eignen sich nicht zur Gewichtabnahme. - Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Saccharin (E-Nummer E 954)! - Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe - Darmverschluss - Verengung im Verdauungstrakt, z.B. an der Speiseröhre, am Magen oder am Dünn- oder Dickdarm - Magen- oder Darmdurchbruch oder Gefahr eines Durchbruchs - Toxisches Megakolon (gefährliche Weitstellung des Dickdarms, die mit Fieber etc. einhergeht und als Komplikation z.B. bei entzündlichen Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa auftreten kann) - Entzündliche Darmerkrankungen, wie:    - Colitis ulcerosa    - Morbus Crohn Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Trinken Sie das Arzneimittel nach Auflösen bzw. nach Zerfallenlassen in Wasser (z.B. ein Glas). Lassen Sie sich zu der Art der Anwendung von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 2 Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Überdosierung? Da sich das Arzneimittel aus verschiedenen Wirkstoffen zusammensetzt, kann es zu einer Vielzahl von Überdosierungserscheinungen kommen, unter anderem zu Schmerzen und Blähungen sowie zu Durchfällen und Erbrechen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? ....
Marke
Betapharm Arzneimittel GmbH
EAN
11,19€
3.
SALE

MACROGOL HEXAL plus Elektrolyte Plv.z.H.e.L.z.E. 10 St

Macrogol Hexal ® plus Elektrolyte Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen Wirkstoffe: Macrogol 3350, Natriumchlorid, Natriumhydrogencarbonat, Kaliumchlorid. Anwendungsgebiet: Chronische Verstopfung. Hinweis: Enthält Sorbitol
Marke
Hexal
EAN
3,63€
4.
SALE

MACROGOL HEXAL plus Elektrolyte Plv.z.H.e.L.z.E. 100 St

Macrogol Hexal ® plus Elektrolyte Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen Wirkstoffe: Macrogol 3350, Natriumchlorid, Natriumhydrogencarbonat, Kaliumchlorid. Anwendungsgebiet: Chronische Verstopfung. Hinweis: Enthält Sorbitol
Marke
Hexal
EAN
26,50€
5.
SALE

MACROGOL HEXAL plus Elektrolyte Plv.z.H.e.L.z.E. 50 St

Macrogol Hexal ® plus Elektrolyte Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen Wirkstoffe: Macrogol 3350, Natriumchlorid, Natriumhydrogencarbonat, Kaliumchlorid. Anwendungsgebiet: Chronische Verstopfung. Hinweis: Enthält Sorbitol
Marke
Hexal
EAN
16,24€
6.
SALE

MACROGOL HEXAL plus Elektrolyte Plv.z.H.e.L.z.E. 30 St

Macrogol Hexal ® plus Elektrolyte Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen Wirkstoffe: Macrogol 3350, Natriumchlorid, Natriumhydrogencarbonat, Kaliumchlorid. Anwendungsgebiet: Chronische Verstopfung. Hinweis: Enthält Sorbitol
Marke
Hexal
EAN
10,63€
7.
SALE

Elektrolyte Kissen

Kissen aus superweichem 100% ringgesponnenem Polyester. Fotografie & Digitale Kunst. Von ceefinn7. city, night time, electricity, blur design, gift for her, gift for him, colorful
EAN
17,56€
8.
SALE

Macrogol Beta Plus Elektrolyte

Das Präparat ist ein Abführmittel zur Behandlung von chronischer Verstopfung. Die Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren wird nicht empfohlen. Macrogol 3350 macht Ihren Stuhl weicher und ermöglicht eine leichtere Passage, wodurch Sie von der Verstopfung befreit werden. Die Salze helfen, die normalen Spiegel von körpereigenem Natrium, Kalium und Wasser beizubehalten, während Ihre Verstopfung behandelt wird. Dosierung und Anwendungshinweise:Erwachsene, Kinder (ab 12 Jahren) und ältere Patienten: Die übliche Dosis bei Verstopfung ist 1 bis 3-mal täglich 1 Beutel. Die Anwendungsdauer bei Verstopfung sollte normalerweise nicht länger als 2 Wochen betragen. Auf Anraten Ihres Arztes kann es sein, dass Sie das Präparat länger als 2 Wochen einnehmen müssen, wenn Sie an anhaltender Verstopfung oder an einer Krankheit leiden, die Verstopfung verursacht (wie z. B. Morbus Parkinson oder Multiple Sklerose), oder Sie regelmäßig andere verstopfungsfördernde Medikamente einnehmen. In diesen Fällen wird Ihnen Ihr Arzt möglicherweise raten, die Dosis auf 1 oder 2-mal täglich einen Beutel zu reduzieren. Öffnen Sie den Beutel und geben Sie den Inhalt in ein Glas. Fügen Sie ca. 125 ml oder ein 1/8 Liter Wasser hinzu. Rühren Sie so lange, bis sich das Pulver aufgelöst hat und trinken Sie anschließend die Lösung. Zusammensetzung:Jeder Beutel enthält folgende Wirkstoffe: 13,125 g Macrogol 3350; 0,351 g Natriumchlorid; 0,179 g Natriumhydrogencarbonat; 0,047 g Kaliumchlorid. Die sonstigen Bestandteile sind: Hochdisperses Siliciumdioxid, Saccharin-Natrium, OrangenAroma (enthält: Aromastoffe und Aromaextrakte, Maltodextrin, arabisches Gummi, all-rac-alphaTocopherol) und Zitronen-Limetten-Aroma (enthält: Aromaextrakte, Maltodextrin, Mannitol (Ph. Eur), D-Glucono-1,5-lacton, Sorbitol (Ph.Eur.), arabisches Gummi, hochdisperses Siliciumdioxid). Hinweise:Wie bei allen Abführmitteln wird der andauernde Gebrauch des Arzneimittels nicht empfohlen. Eine langfristige Anwendung kann aber nötig sein in der Therapie von Patienten mit schwerer chronischer oder refraktärer Obstipation. Dies ist auch der Fall bei Obstipation, die sekundär verursacht wird durch Multiple Sklerose oder Morbus Parkinson oder durch die regelmäßige Einnahme obstipationsfördernder Medikamente, im Besonderen durch Opioide und Anticholinergika. Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.  Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und Behältnis nach „Verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats. Nicht über 25°C lagern. Sobald Sie Macrogol beta plus Elektrolyte in Wasser aufgelöst haben und es nicht umgehend vollständig trinken können, halten Sie es verschlossen und lagern Sie es im Kühlschrank (2 °C – 8 ° C). Entsorgen Sie die Lösung, die Sie nicht innerhalb von 24 Stunden aufgebraucht haben.
EAN
28,49€
9.
SALE

Macrogol Beta Plus Elektrolyte

Das Präparat ist ein Abführmittel zur Behandlung von chronischer Verstopfung. Die Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren wird nicht empfohlen. Macrogol 3350 macht Ihren Stuhl weicher und ermöglicht eine leichtere Passage, wodurch Sie von der Verstopfung befreit werden. Die Salze helfen, die normalen Spiegel von körpereigenem Natrium, Kalium und Wasser beizubehalten, während Ihre Verstopfung behandelt wird. Dosierung und Anwendungshinweise:Erwachsene, Kinder (ab 12 Jahren) und ältere Patienten: Die übliche Dosis bei Verstopfung ist 1 bis 3-mal täglich 1 Beutel. Die Anwendungsdauer bei Verstopfung sollte normalerweise nicht länger als 2 Wochen betragen. Auf Anraten Ihres Arztes kann es sein, dass Sie das Präparat länger als 2 Wochen einnehmen müssen, wenn Sie an anhaltender Verstopfung oder an einer Krankheit leiden, die Verstopfung verursacht (wie z. B. Morbus Parkinson oder Multiple Sklerose), oder Sie regelmäßig andere verstopfungsfördernde Medikamente einnehmen. In diesen Fällen wird Ihnen Ihr Arzt möglicherweise raten, die Dosis auf 1 oder 2-mal täglich einen Beutel zu reduzieren. Öffnen Sie den Beutel und geben Sie den Inhalt in ein Glas. Fügen Sie ca. 125 ml oder ein 1/8 Liter Wasser hinzu. Rühren Sie so lange, bis sich das Pulver aufgelöst hat und trinken Sie anschließend die Lösung. Zusammensetzung:Jeder Beutel enthält folgende Wirkstoffe: 13,125 g Macrogol 3350; 0,351 g Natriumchlorid; 0,179 g Natriumhydrogencarbonat; 0,047 g Kaliumchlorid. Die sonstigen Bestandteile sind: Hochdisperses Siliciumdioxid, Saccharin-Natrium, OrangenAroma (enthält: Aromastoffe und Aromaextrakte, Maltodextrin, arabisches Gummi, all-rac-alphaTocopherol) und Zitronen-Limetten-Aroma (enthält: Aromaextrakte, Maltodextrin, Mannitol (Ph. Eur), D-Glucono-1,5-lacton, Sorbitol (Ph.Eur.), arabisches Gummi, hochdisperses Siliciumdioxid). Hinweise:Wie bei allen Abführmitteln wird der andauernde Gebrauch des Arzneimittels nicht empfohlen. Eine langfristige Anwendung kann aber nötig sein in der Therapie von Patienten mit schwerer chronischer oder refraktärer Obstipation. Dies ist auch der Fall bei Obstipation, die sekundär verursacht wird durch Multiple Sklerose oder Morbus Parkinson oder durch die regelmäßige Einnahme obstipationsfördernder Medikamente, im Besonderen durch Opioide und Anticholinergika. Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.  Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und Behältnis nach „Verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats. Nicht über 25°C lagern. Sobald Sie Macrogol beta plus Elektrolyte in Wasser aufgelöst haben und es nicht umgehend vollständig trinken können, halten Sie es verschlossen und lagern Sie es im Kühlschrank (2 °C – 8 ° C). Entsorgen Sie die Lösung, die Sie nicht innerhalb von 24 Stunden aufgebraucht haben.
EAN
4,29€
10.
SALE

Macrogol Beta Plus Elektrolyte

Das Präparat ist ein Abführmittel zur Behandlung von chronischer Verstopfung. Die Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren wird nicht empfohlen. Macrogol 3350 macht Ihren Stuhl weicher und ermöglicht eine leichtere Passage, wodurch Sie von der Verstopfung befreit werden. Die Salze helfen, die normalen Spiegel von körpereigenem Natrium, Kalium und Wasser beizubehalten, während Ihre Verstopfung behandelt wird. Dosierung und Anwendungshinweise:Erwachsene, Kinder (ab 12 Jahren) und ältere Patienten: Die übliche Dosis bei Verstopfung ist 1 bis 3-mal täglich 1 Beutel. Die Anwendungsdauer bei Verstopfung sollte normalerweise nicht länger als 2 Wochen betragen. Auf Anraten Ihres Arztes kann es sein, dass Sie das Präparat länger als 2 Wochen einnehmen müssen, wenn Sie an anhaltender Verstopfung oder an einer Krankheit leiden, die Verstopfung verursacht (wie z. B. Morbus Parkinson oder Multiple Sklerose), oder Sie regelmäßig andere verstopfungsfördernde Medikamente einnehmen. In diesen Fällen wird Ihnen Ihr Arzt möglicherweise raten, die Dosis auf 1 oder 2-mal täglich einen Beutel zu reduzieren. Öffnen Sie den Beutel und geben Sie den Inhalt in ein Glas. Fügen Sie ca. 125 ml oder ein 1/8 Liter Wasser hinzu. Rühren Sie so lange, bis sich das Pulver aufgelöst hat und trinken Sie anschließend die Lösung. Zusammensetzung:Jeder Beutel enthält folgende Wirkstoffe: 13,125 g Macrogol 3350; 0,351 g Natriumchlorid; 0,179 g Natriumhydrogencarbonat; 0,047 g Kaliumchlorid. Die sonstigen Bestandteile sind: Hochdisperses Siliciumdioxid, Saccharin-Natrium, OrangenAroma (enthält: Aromastoffe und Aromaextrakte, Maltodextrin, arabisches Gummi, all-rac-alphaTocopherol) und Zitronen-Limetten-Aroma (enthält: Aromaextrakte, Maltodextrin, Mannitol (Ph. Eur), D-Glucono-1,5-lacton, Sorbitol (Ph.Eur.), arabisches Gummi, hochdisperses Siliciumdioxid). Hinweise:Wie bei allen Abführmitteln wird der andauernde Gebrauch des Arzneimittels nicht empfohlen. Eine langfristige Anwendung kann aber nötig sein in der Therapie von Patienten mit schwerer chronischer oder refraktärer Obstipation. Dies ist auch der Fall bei Obstipation, die sekundär verursacht wird durch Multiple Sklerose oder Morbus Parkinson oder durch die regelmäßige Einnahme obstipationsfördernder Medikamente, im Besonderen durch Opioide und Anticholinergika. Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.  Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und Behältnis nach „Verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats. Nicht über 25°C lagern. Sobald Sie Macrogol beta plus Elektrolyte in Wasser aufgelöst haben und es nicht umgehend vollständig trinken können, halten Sie es verschlossen und lagern Sie es im Kühlschrank (2 °C – 8 ° C). Entsorgen Sie die Lösung, die Sie nicht innerhalb von 24 Stunden aufgebraucht haben.
EAN
15,69€
11.
SALE

Macrogol Beta Plus Elektrolyte

Das Präparat ist ein Abführmittel zur Behandlung von chronischer Verstopfung. Die Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren wird nicht empfohlen. Macrogol 3350 macht Ihren Stuhl weicher und ermöglicht eine leichtere Passage, wodurch Sie von der Verstopfung befreit werden. Die Salze helfen, die normalen Spiegel von körpereigenem Natrium, Kalium und Wasser beizubehalten, während Ihre Verstopfung behandelt wird. Dosierung und Anwendungshinweise:Erwachsene, Kinder (ab 12 Jahren) und ältere Patienten: Die übliche Dosis bei Verstopfung ist 1 bis 3-mal täglich 1 Beutel. Die Anwendungsdauer bei Verstopfung sollte normalerweise nicht länger als 2 Wochen betragen. Auf Anraten Ihres Arztes kann es sein, dass Sie das Präparat länger als 2 Wochen einnehmen müssen, wenn Sie an anhaltender Verstopfung oder an einer Krankheit leiden, die Verstopfung verursacht (wie z. B. Morbus Parkinson oder Multiple Sklerose), oder Sie regelmäßig andere verstopfungsfördernde Medikamente einnehmen. In diesen Fällen wird Ihnen Ihr Arzt möglicherweise raten, die Dosis auf 1 oder 2-mal täglich einen Beutel zu reduzieren. Öffnen Sie den Beutel und geben Sie den Inhalt in ein Glas. Fügen Sie ca. 125 ml oder ein 1/8 Liter Wasser hinzu. Rühren Sie so lange, bis sich das Pulver aufgelöst hat und trinken Sie anschließend die Lösung. Zusammensetzung:Jeder Beutel enthält folgende Wirkstoffe: 13,125 g Macrogol 3350; 0,351 g Natriumchlorid; 0,179 g Natriumhydrogencarbonat; 0,047 g Kaliumchlorid. Die sonstigen Bestandteile sind: Hochdisperses Siliciumdioxid, Saccharin-Natrium, OrangenAroma (enthält: Aromastoffe und Aromaextrakte, Maltodextrin, arabisches Gummi, all-rac-alphaTocopherol) und Zitronen-Limetten-Aroma (enthält: Aromaextrakte, Maltodextrin, Mannitol (Ph. Eur), D-Glucono-1,5-lacton, Sorbitol (Ph.Eur.), arabisches Gummi, hochdisperses Siliciumdioxid). Hinweise:Wie bei allen Abführmitteln wird der andauernde Gebrauch des Arzneimittels nicht empfohlen. Eine langfristige Anwendung kann aber nötig sein in der Therapie von Patienten mit schwerer chronischer oder refraktärer Obstipation. Dies ist auch der Fall bei Obstipation, die sekundär verursacht wird durch Multiple Sklerose oder Morbus Parkinson oder durch die regelmäßige Einnahme obstipationsfördernder Medikamente, im Besonderen durch Opioide und Anticholinergika. Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.  Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und Behältnis nach „Verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats. Nicht über 25°C lagern. Sobald Sie Macrogol beta plus Elektrolyte in Wasser aufgelöst haben und es nicht umgehend vollständig trinken können, halten Sie es verschlossen und lagern Sie es im Kühlschrank (2 °C – 8 ° C). Entsorgen Sie die Lösung, die Sie nicht innerhalb von 24 Stunden aufgebraucht haben.
EAN
8,79€
12.
SALE

Macrogol Beta Plus Elektrolyte

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben): Macrogol beta plus Elektrolyte, Pulver zur Herstellung einer Lösung . Anwendungsgebiete: zur Behandlung von Verstopfung bei Erwachsenen, Jugendlichen und älte...
EAN
9,59€
13.
SALE

MACROGOL beta plus Elektrolyte Pulver 20 St

Anwendungsgebiete für MACROGOL beta plus Elektrolyte Plv.z.H.e.L.z.Einn. - Verstopfung, wenn sie chronisch ist Dosierung Allgemeine Dosierungsempfehlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene 1 Beutel 1-3 mal täglich unabhängig von der Mahlzeit Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie:    - Übelkeit    - Erbrechen    - Durchfälle    - Blähungen    - Völlegefühl    - Bauchschmerzen - Lokale Reizerscheinungen der Darmschleimhaut, vor allem am Anus Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise Was sollten Sie beachten? - Wenden Sie abführende Arzneimittel ohne ärztliche Empfehlung nur kurzzeitig an. Eine längerfristige Anwendung führt unter Umständen zu einer chronischen Verstopfung und/oder weiteren Problemen. Bleibt der Erfolg nach kurzzeitiger Anwendung aus, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. - Achtung: Abführmittel eignen sich nicht zur Gewichtabnahme. - Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Saccharin (E-Nummer E 954)! - Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe - Darmverschluss - Verengung im Verdauungstrakt, z.B. an der Speiseröhre, am Magen oder am Dünn- oder Dickdarm - Magen- oder Darmdurchbruch oder Gefahr eines Durchbruchs - Toxisches Megakolon (gefährliche Weitstellung des Dickdarms, die mit Fieber etc. einhergeht und als Komplikation z.B. bei entzündlichen Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa auftreten kann) - Entzündliche Darmerkrankungen, wie:    - Colitis ulcerosa    - Morbus Crohn Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Trinken Sie das Arzneimittel nach Auflösen bzw. nach Zerfallenlassen in Wasser (z.B. ein Glas). Lassen Sie sich zu der Art der Anwendung von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 2 Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Überdosierung? Da sich das Arzneimittel aus verschiedenen Wirkstoffen zusammensetzt, kann es zu einer Vielzahl von Überdosierungserscheinungen kommen, unter anderem zu Schmerzen und Blähungen sowie zu Durchfällen und Erbrechen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? ....
Marke
Betapharm Arzneimittel GmbH
EAN
4150092470383
7,29€
14.
SALE

MACROGOL beta plus Elektrolyte Pulver 10 St

Anwendungsgebiete für MACROGOL beta plus Elektrolyte Plv.z.H.e.L.z.Einn. - Verstopfung, wenn sie chronisch ist Dosierung Allgemeine Dosierungsempfehlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene 1 Beutel 1-3 mal täglich unabhängig von der Mahlzeit Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie:    - Übelkeit    - Erbrechen    - Durchfälle    - Blähungen    - Völlegefühl    - Bauchschmerzen - Lokale Reizerscheinungen der Darmschleimhaut, vor allem am Anus Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise Was sollten Sie beachten? - Wenden Sie abführende Arzneimittel ohne ärztliche Empfehlung nur kurzzeitig an. Eine längerfristige Anwendung führt unter Umständen zu einer chronischen Verstopfung und/oder weiteren Problemen. Bleibt der Erfolg nach kurzzeitiger Anwendung aus, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. - Achtung: Abführmittel eignen sich nicht zur Gewichtabnahme. - Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Saccharin (E-Nummer E 954)! - Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe - Darmverschluss - Verengung im Verdauungstrakt, z.B. an der Speiseröhre, am Magen oder am Dünn- oder Dickdarm - Magen- oder Darmdurchbruch oder Gefahr eines Durchbruchs - Toxisches Megakolon (gefährliche Weitstellung des Dickdarms, die mit Fieber etc. einhergeht und als Komplikation z.B. bei entzündlichen Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa auftreten kann) - Entzündliche Darmerkrankungen, wie:    - Colitis ulcerosa    - Morbus Crohn Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Trinken Sie das Arzneimittel nach Auflösen bzw. nach Zerfallenlassen in Wasser (z.B. ein Glas). Lassen Sie sich zu der Art der Anwendung von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 2 Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Überdosierung? Da sich das Arzneimittel aus verschiedenen Wirkstoffen zusammensetzt, kann es zu einer Vielzahl von Überdosierungserscheinungen kommen, unter anderem zu Schmerzen und Blähungen sowie zu Durchfällen und Erbrechen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? ....
Marke
Betapharm Arzneimittel GmbH
EAN
3,89€
15.
SALE

MACROGOL beta plus Elektrolyte Pulver 100 St

Anwendungsgebiete für MACROGOL beta plus Elektrolyte Plv.z.H.e.L.z.Einn. - Verstopfung, wenn sie chronisch ist Dosierung Allgemeine Dosierungsempfehlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene 1 Beutel 1-3 mal täglich unabhängig von der Mahlzeit Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie:    - Übelkeit    - Erbrechen    - Durchfälle    - Blähungen    - Völlegefühl    - Bauchschmerzen - Lokale Reizerscheinungen der Darmschleimhaut, vor allem am Anus Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise Was sollten Sie beachten? - Wenden Sie abführende Arzneimittel ohne ärztliche Empfehlung nur kurzzeitig an. Eine längerfristige Anwendung führt unter Umständen zu einer chronischen Verstopfung und/oder weiteren Problemen. Bleibt der Erfolg nach kurzzeitiger Anwendung aus, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. - Achtung: Abführmittel eignen sich nicht zur Gewichtabnahme. - Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Saccharin (E-Nummer E 954)! - Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe - Darmverschluss - Verengung im Verdauungstrakt, z.B. an der Speiseröhre, am Magen oder am Dünn- oder Dickdarm - Magen- oder Darmdurchbruch oder Gefahr eines Durchbruchs - Toxisches Megakolon (gefährliche Weitstellung des Dickdarms, die mit Fieber etc. einhergeht und als Komplikation z.B. bei entzündlichen Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa auftreten kann) - Entzündliche Darmerkrankungen, wie:    - Colitis ulcerosa    - Morbus Crohn Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Trinken Sie das Arzneimittel nach Auflösen bzw. nach Zerfallenlassen in Wasser (z.B. ein Glas). Lassen Sie sich zu der Art der Anwendung von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 2 Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Überdosierung? Da sich das Arzneimittel aus verschiedenen Wirkstoffen zusammensetzt, kann es zu einer Vielzahl von Überdosierungserscheinungen kommen, unter anderem zu Schmerzen und Blähungen sowie zu Durchfällen und Erbrechen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? ....
Marke
Betapharm Arzneimittel GmbH
EAN
22,53€
16.
SALE

MACROGOL beta plus Elektrolyte Pulver 50 St

Anwendungsgebiete für MACROGOL beta plus Elektrolyte Plv.z.H.e.L.z.Einn. - Verstopfung, wenn sie chronisch ist Dosierung Allgemeine Dosierungsempfehlung: Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene 1 Beutel 1-3 mal täglich unabhängig von der Mahlzeit Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie:    - Übelkeit    - Erbrechen    - Durchfälle    - Blähungen    - Völlegefühl    - Bauchschmerzen - Lokale Reizerscheinungen der Darmschleimhaut, vor allem am Anus Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise Was sollten Sie beachten? - Wenden Sie abführende Arzneimittel ohne ärztliche Empfehlung nur kurzzeitig an. Eine längerfristige Anwendung führt unter Umständen zu einer chronischen Verstopfung und/oder weiteren Problemen. Bleibt der Erfolg nach kurzzeitiger Anwendung aus, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. - Achtung: Abführmittel eignen sich nicht zur Gewichtabnahme. - Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Saccharin (E-Nummer E 954)! - Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe - Darmverschluss - Verengung im Verdauungstrakt, z.B. an der Speiseröhre, am Magen oder am Dünn- oder Dickdarm - Magen- oder Darmdurchbruch oder Gefahr eines Durchbruchs - Toxisches Megakolon (gefährliche Weitstellung des Dickdarms, die mit Fieber etc. einhergeht und als Komplikation z.B. bei entzündlichen Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa auftreten kann) - Entzündliche Darmerkrankungen, wie:    - Colitis ulcerosa    - Morbus Crohn Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Trinken Sie das Arzneimittel nach Auflösen bzw. nach Zerfallenlassen in Wasser (z.B. ein Glas). Lassen Sie sich zu der Art der Anwendung von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 2 Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Überdosierung? Da sich das Arzneimittel aus verschiedenen Wirkstoffen zusammensetzt, kann es zu einer Vielzahl von Überdosierungserscheinungen kommen, unter anderem zu Schmerzen und Blähungen sowie zu Durchfällen und Erbrechen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? ....
Marke
Betapharm Arzneimittel GmbH
EAN
4150092470444
12,04€
17.
SALE

MACROGOL HEXAL plus Elektrolyte Plv.z.H.e.L.z.E. 10 St

Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte Wirksame Hilfe bei chronischer Verstopfung Eine gute und regelmäßige Verdauung trägt erheblich zum Wohlbefinden bei, Darmträgheit und Verstopfung hingegen können die Lebensqualität deutlich mindern. Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte mit angenehmem Orangen-Zitronen-Limetten-Aroma regt sanft die natürliche Darmbewegung an und kann so von der Verstopfung befreien. Für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: Wirkt sanft Regt die natürliche Darmbewegung an Ohne Gewöhnungseffekt Angenehmes Orangen-Zitronen-Limetten-Aroma Setzt den Darm sanft, aber effektiv in Bewegung Wie ein Schwamm bindet Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte Wasser an sich und transportiert die Flüssigkeit bis in den Dickdarm. Hier kommt es zu einer Aufweichung des harten Stuhls und einer Erhöhung des Stuhlvolumens. Dadurch wird ein Dehnungsreiz ausgelöst und die Darmentleerung ermöglicht. EINNAHME-TIPPS: Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte kann vorab zubereitet werden. Die zubereitete gebrauchsfertige Lösung abgedeckt im Kühlschrank (2 °C - 8 °C) aufbewahren und innerhalb von 24 Stunden aufbrauchen. Das fruchtige Orangen-Zitronen-Limetten-Aroma erleichtert die Einnahme. Die Wirksamkeit von Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte ist unabhängig von Einnahmezeit und Nahrungsaufnahme. Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte sollte 1-3 mal täglich eingenommen werden. Je nach Schweregrad der Verstopfung können einige Tage bis zur ersten Stuhlentleerung vergehen. Eine dauerhafte Anwendung sollte ohne ärztliche Aufsicht nicht länger als zwei Wochen erfolgen. ERNÄHRUNG UND BEWEGUNG Die Ernährung kann einen starken Einfluss auf den Transport der Nahrung durch den Darm haben, zudem kann fehlende regelmäßige Bewegung den Darm da-ran hindern, in Schwung zu bleiben. MEDIKAMENTENEINNAHME Eine chronische Verstopfung kann als direkte Folge einer Erkrankung auftreten oder als Nebenwirkung für die Dauer der Einnahme von Medikamenten, z.B. starke Schmerzmittel im Rahmen einer Therapie. ALTER Die Beweglichkeit der Darmmuskulatur kann im Alter eingeschränkt sein. Schätzungen zufolge leiden in Deutschland bis zu 30% der über 60-Jährigen an Verstopfung, die durch den normalen Alterungsprozess der Muskeln entsteht und häufig noch durch wenig Bewegung und die Einnahme von Medikamenten begünstigt wird. HÄUFIGE FRAGEN & ANTWORTEN: Wie wirkt Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte bei Verstopfung? Der Wirkstoff Macrogol macht Ihren Stuhl weicher und ermöglicht eine leichtere Passage. So kommt Ihre Verdauung in Schwung. Die Elektrolyte (Salze) helfen, die normalen Spiegel von körpereigenem Natrium, Kalium und Wasser beizubehalten, während Ihre Verstopfung behandelt wird. Wann wird Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte eingesetzt? Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte wird eingesetzt zur Behandlung der Verstopfung (insbesondere bei länger anhaltender Verstopfung) bei Erwachsenen, Jugendlichen über 12 Jahren und älteren Patienten. Was sind die Ursachen von Verstopfung? Verstopfung kann viele Ursachen haben. Falsche Ernährung, fehlende Bewegung und Veränderungen der Darmmuskulatur im Alter können zu einer Beeinflussung der Verdauung führen. Verstopfung kann aber auch als Folge einer Erkrankung oder als Arzneimittelnebenwirkungen auftreten. Wie ist Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte einzunehmen? Eine Dosis von Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte entspricht 1 Beutel gelöst in 125 ml Wasser. Je nach Schweregrad Ihrer Verstopfung nehmen Sie 1- bis 3-mal täglich 1 Beutel. Die Behandlung mit diesem Arzneimittel dauert üblicherweise ca. 2 Wochen. Wenn Sie dieses Arzneimittel über einen längeren Zeitraum einnehmen müssen, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt. Wenn Ihre Verstopfung von einer Krankheit wie z. B. Parkinson oder Multiple Sklerose (MS) verursacht wird oder wenn Sie Arzneimittel einnehmen, die Verstopfung verursachen, kann Ihr Arzt Ihnen empfehlen, dieses Arzneimittel länger als 2 Wochen einzunehmen. Wenn Sie dieses Arzneimittel für längere
EAN
6,06€
18.
SALE

MACROGOL HEXAL plus Elektrolyte Plv.z.H.e.L.z.E. 50 St

Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte Wirksame Hilfe bei chronischer Verstopfung Eine gute und regelmäßige Verdauung trägt erheblich zum Wohlbefinden bei, Darmträgheit und Verstopfung hingegen können die Lebensqualität deutlich mindern. Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte mit angenehmem Orangen-Zitronen-Limetten-Aroma regt sanft die natürliche Darmbewegung an und kann so von der Verstopfung befreien. Für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: Wirkt sanft Regt die natürliche Darmbewegung an Ohne Gewöhnungseffekt Angenehmes Orangen-Zitronen-Limetten-Aroma Setzt den Darm sanft, aber effektiv in Bewegung Wie ein Schwamm bindet Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte Wasser an sich und transportiert die Flüssigkeit bis in den Dickdarm. Hier kommt es zu einer Aufweichung des harten Stuhls und einer Erhöhung des Stuhlvolumens. Dadurch wird ein Dehnungsreiz ausgelöst und die Darmentleerung ermöglicht. EINNAHME-TIPPS: Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte kann vorab zubereitet werden. Die zubereitete gebrauchsfertige Lösung abgedeckt im Kühlschrank (2 °C - 8 °C) aufbewahren und innerhalb von 24 Stunden aufbrauchen. Das fruchtige Orangen-Zitronen-Limetten-Aroma erleichtert die Einnahme. Die Wirksamkeit von Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte ist unabhängig von Einnahmezeit und Nahrungsaufnahme. Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte sollte 1-3 mal täglich eingenommen werden. Je nach Schweregrad der Verstopfung können einige Tage bis zur ersten Stuhlentleerung vergehen. Eine dauerhafte Anwendung sollte ohne ärztliche Aufsicht nicht länger als zwei Wochen erfolgen. ERNÄHRUNG UND BEWEGUNG Die Ernährung kann einen starken Einfluss auf den Transport der Nahrung durch den Darm haben, zudem kann fehlende regelmäßige Bewegung den Darm da-ran hindern, in Schwung zu bleiben. MEDIKAMENTENEINNAHME Eine chronische Verstopfung kann als direkte Folge einer Erkrankung auftreten oder als Nebenwirkung für die Dauer der Einnahme von Medikamenten, z.B. starke Schmerzmittel im Rahmen einer Therapie. ALTER Die Beweglichkeit der Darmmuskulatur kann im Alter eingeschränkt sein. Schätzungen zufolge leiden in Deutschland bis zu 30% der über 60-Jährigen an Verstopfung, die durch den normalen Alterungsprozess der Muskeln entsteht und häufig noch durch wenig Bewegung und die Einnahme von Medikamenten begünstigt wird. HÄUFIGE FRAGEN & ANTWORTEN: Wie wirkt Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte bei Verstopfung? Der Wirkstoff Macrogol macht Ihren Stuhl weicher und ermöglicht eine leichtere Passage. So kommt Ihre Verdauung in Schwung. Die Elektrolyte (Salze) helfen, die normalen Spiegel von körpereigenem Natrium, Kalium und Wasser beizubehalten, während Ihre Verstopfung behandelt wird. Wann wird Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte eingesetzt? Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte wird eingesetzt zur Behandlung der Verstopfung (insbesondere bei länger anhaltender Verstopfung) bei Erwachsenen, Jugendlichen über 12 Jahren und älteren Patienten. Was sind die Ursachen von Verstopfung? Verstopfung kann viele Ursachen haben. Falsche Ernährung, fehlende Bewegung und Veränderungen der Darmmuskulatur im Alter können zu einer Beeinflussung der Verdauung führen. Verstopfung kann aber auch als Folge einer Erkrankung oder als Arzneimittelnebenwirkungen auftreten. Wie ist Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte einzunehmen? Eine Dosis von Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte entspricht 1 Beutel gelöst in 125 ml Wasser. Je nach Schweregrad Ihrer Verstopfung nehmen Sie 1- bis 3-mal täglich 1 Beutel. Die Behandlung mit diesem Arzneimittel dauert üblicherweise ca. 2 Wochen. Wenn Sie dieses Arzneimittel über einen längeren Zeitraum einnehmen müssen, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt. Wenn Ihre Verstopfung von einer Krankheit wie z. B. Parkinson oder Multiple Sklerose (MS) verursacht wird oder wenn Sie Arzneimittel einnehmen, die Verstopfung verursachen, kann Ihr Arzt Ihnen empfehlen, dieses Arzneimittel länger als 2 Wochen einzunehmen. Wenn Sie dieses Arzneimittel für längere
EAN
13,23€
19.
SALE

MACROGOL beta plus Elektrolyte Plv.z.H.e.L.z.Einn. 10 St


EAN
4,61€
20.
SALE

MACROGOL HEXAL plus Elektrolyte Plv.z.H.e.L.z.E. 100 St

Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte Wirksame Hilfe bei chronischer Verstopfung Eine gute und regelmäßige Verdauung trägt erheblich zum Wohlbefinden bei, Darmträgheit und Verstopfung hingegen können die Lebensqualität deutlich mindern. Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte mit angenehmem Orangen-Zitronen-Limetten-Aroma regt sanft die natürliche Darmbewegung an und kann so von der Verstopfung befreien. Für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: Wirkt sanft Regt die natürliche Darmbewegung an Ohne Gewöhnungseffekt Angenehmes Orangen-Zitronen-Limetten-Aroma Setzt den Darm sanft, aber effektiv in Bewegung Wie ein Schwamm bindet Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte Wasser an sich und transportiert die Flüssigkeit bis in den Dickdarm. Hier kommt es zu einer Aufweichung des harten Stuhls und einer Erhöhung des Stuhlvolumens. Dadurch wird ein Dehnungsreiz ausgelöst und die Darmentleerung ermöglicht. EINNAHME-TIPPS: Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte kann vorab zubereitet werden. Die zubereitete gebrauchsfertige Lösung abgedeckt im Kühlschrank (2 °C - 8 °C) aufbewahren und innerhalb von 24 Stunden aufbrauchen. Das fruchtige Orangen-Zitronen-Limetten-Aroma erleichtert die Einnahme. Die Wirksamkeit von Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte ist unabhängig von Einnahmezeit und Nahrungsaufnahme. Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte sollte 1-3 mal täglich eingenommen werden. Je nach Schweregrad der Verstopfung können einige Tage bis zur ersten Stuhlentleerung vergehen. Eine dauerhafte Anwendung sollte ohne ärztliche Aufsicht nicht länger als zwei Wochen erfolgen. ERNÄHRUNG UND BEWEGUNG Die Ernährung kann einen starken Einfluss auf den Transport der Nahrung durch den Darm haben, zudem kann fehlende regelmäßige Bewegung den Darm da-ran hindern, in Schwung zu bleiben. MEDIKAMENTENEINNAHME Eine chronische Verstopfung kann als direkte Folge einer Erkrankung auftreten oder als Nebenwirkung für die Dauer der Einnahme von Medikamenten, z.B. starke Schmerzmittel im Rahmen einer Therapie. ALTER Die Beweglichkeit der Darmmuskulatur kann im Alter eingeschränkt sein. Schätzungen zufolge leiden in Deutschland bis zu 30% der über 60-Jährigen an Verstopfung, die durch den normalen Alterungsprozess der Muskeln entsteht und häufig noch durch wenig Bewegung und die Einnahme von Medikamenten begünstigt wird. HÄUFIGE FRAGEN & ANTWORTEN: Wie wirkt Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte bei Verstopfung? Der Wirkstoff Macrogol macht Ihren Stuhl weicher und ermöglicht eine leichtere Passage. So kommt Ihre Verdauung in Schwung. Die Elektrolyte (Salze) helfen, die normalen Spiegel von körpereigenem Natrium, Kalium und Wasser beizubehalten, während Ihre Verstopfung behandelt wird. Wann wird Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte eingesetzt? Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte wird eingesetzt zur Behandlung der Verstopfung (insbesondere bei länger anhaltender Verstopfung) bei Erwachsenen, Jugendlichen über 12 Jahren und älteren Patienten. Was sind die Ursachen von Verstopfung? Verstopfung kann viele Ursachen haben. Falsche Ernährung, fehlende Bewegung und Veränderungen der Darmmuskulatur im Alter können zu einer Beeinflussung der Verdauung führen. Verstopfung kann aber auch als Folge einer Erkrankung oder als Arzneimittelnebenwirkungen auftreten. Wie ist Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte einzunehmen? Eine Dosis von Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte entspricht 1 Beutel gelöst in 125 ml Wasser. Je nach Schweregrad Ihrer Verstopfung nehmen Sie 1- bis 3-mal täglich 1 Beutel. Die Behandlung mit diesem Arzneimittel dauert üblicherweise ca. 2 Wochen. Wenn Sie dieses Arzneimittel über einen längeren Zeitraum einnehmen müssen, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt. Wenn Ihre Verstopfung von einer Krankheit wie z. B. Parkinson oder Multiple Sklerose (MS) verursacht wird oder wenn Sie Arzneimittel einnehmen, die Verstopfung verursachen, kann Ihr Arzt Ihnen empfehlen, dieses Arzneimittel länger als 2 Wochen einzunehmen. Wenn Sie dieses Arzneimittel für längere
EAN
24,20€
21.
SALE

MACROGOL beta plus Elektrolyte Plv.z.H.e.L.z.Einn. 100 St


EAN
37,04€
22.
SALE

MACROGOL HEXAL plus Elektrolyte Plv.z.H.e.L.z.E. 30 St

Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte Wirksame Hilfe bei chronischer Verstopfung Eine gute und regelmäßige Verdauung trägt erheblich zum Wohlbefinden bei, Darmträgheit und Verstopfung hingegen können die Lebensqualität deutlich mindern. Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte mit angenehmem Orangen-Zitronen-Limetten-Aroma regt sanft die natürliche Darmbewegung an und kann so von der Verstopfung befreien. Für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: Wirkt sanft Regt die natürliche Darmbewegung an Ohne Gewöhnungseffekt Angenehmes Orangen-Zitronen-Limetten-Aroma Setzt den Darm sanft, aber effektiv in Bewegung Wie ein Schwamm bindet Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte Wasser an sich und transportiert die Flüssigkeit bis in den Dickdarm. Hier kommt es zu einer Aufweichung des harten Stuhls und einer Erhöhung des Stuhlvolumens. Dadurch wird ein Dehnungsreiz ausgelöst und die Darmentleerung ermöglicht. EINNAHME-TIPPS: Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte kann vorab zubereitet werden. Die zubereitete gebrauchsfertige Lösung abgedeckt im Kühlschrank (2 °C - 8 °C) aufbewahren und innerhalb von 24 Stunden aufbrauchen. Das fruchtige Orangen-Zitronen-Limetten-Aroma erleichtert die Einnahme. Die Wirksamkeit von Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte ist unabhängig von Einnahmezeit und Nahrungsaufnahme. Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte sollte 1-3 mal täglich eingenommen werden. Je nach Schweregrad der Verstopfung können einige Tage bis zur ersten Stuhlentleerung vergehen. Eine dauerhafte Anwendung sollte ohne ärztliche Aufsicht nicht länger als zwei Wochen erfolgen. ERNÄHRUNG UND BEWEGUNG Die Ernährung kann einen starken Einfluss auf den Transport der Nahrung durch den Darm haben, zudem kann fehlende regelmäßige Bewegung den Darm da-ran hindern, in Schwung zu bleiben. MEDIKAMENTENEINNAHME Eine chronische Verstopfung kann als direkte Folge einer Erkrankung auftreten oder als Nebenwirkung für die Dauer der Einnahme von Medikamenten, z.B. starke Schmerzmittel im Rahmen einer Therapie. ALTER Die Beweglichkeit der Darmmuskulatur kann im Alter eingeschränkt sein. Schätzungen zufolge leiden in Deutschland bis zu 30% der über 60-Jährigen an Verstopfung, die durch den normalen Alterungsprozess der Muskeln entsteht und häufig noch durch wenig Bewegung und die Einnahme von Medikamenten begünstigt wird. HÄUFIGE FRAGEN & ANTWORTEN: Wie wirkt Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte bei Verstopfung? Der Wirkstoff Macrogol macht Ihren Stuhl weicher und ermöglicht eine leichtere Passage. So kommt Ihre Verdauung in Schwung. Die Elektrolyte (Salze) helfen, die normalen Spiegel von körpereigenem Natrium, Kalium und Wasser beizubehalten, während Ihre Verstopfung behandelt wird. Wann wird Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte eingesetzt? Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte wird eingesetzt zur Behandlung der Verstopfung (insbesondere bei länger anhaltender Verstopfung) bei Erwachsenen, Jugendlichen über 12 Jahren und älteren Patienten. Was sind die Ursachen von Verstopfung? Verstopfung kann viele Ursachen haben. Falsche Ernährung, fehlende Bewegung und Veränderungen der Darmmuskulatur im Alter können zu einer Beeinflussung der Verdauung führen. Verstopfung kann aber auch als Folge einer Erkrankung oder als Arzneimittelnebenwirkungen auftreten. Wie ist Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte einzunehmen? Eine Dosis von Macrogol HEXAL® plus Elektrolyte entspricht 1 Beutel gelöst in 125 ml Wasser. Je nach Schweregrad Ihrer Verstopfung nehmen Sie 1- bis 3-mal täglich 1 Beutel. Die Behandlung mit diesem Arzneimittel dauert üblicherweise ca. 2 Wochen. Wenn Sie dieses Arzneimittel über einen längeren Zeitraum einnehmen müssen, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt. Wenn Ihre Verstopfung von einer Krankheit wie z. B. Parkinson oder Multiple Sklerose (MS) verursacht wird oder wenn Sie Arzneimittel einnehmen, die Verstopfung verursachen, kann Ihr Arzt Ihnen empfehlen, dieses Arzneimittel länger als 2 Wochen einzunehmen. Wenn Sie dieses Arzneimittel für längere
EAN
16,54€
23.
SALE

MACROGOL beta plus Elektrolyte Plv.z.H.e.L.z.Einn. 20 St


EAN
8,85€
24.
SALE

Macrogol Hexal Plus Elektrolyte

Macrogol Hexal® plus Elektrolyte ist ein Abführmittel zur Behandlung von Verstopfung (insbesondere bei länger anhaltender Verstopfung) bei Erwachsenen, Jugendlichen und älteren Patienten. Die Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren wirdnicht empfohlen.Macrogol 3350 macht Ihren Stuhl weicher und ermöglicht eine leichtere Passage, wodurch Sie von der Verstopfung befreit werden. Die Elektrolyte (Salze) helfen, die normalen Spiegel von körpereigenem Natrium, Kalium und Wasser beizubehalten, während Ihre Verstopfung behandelt wird. Dosierung und Anwendungshinweise:Öffnen Sie den Beutel und geben Sie den Inhalt in ein Glas. Fügen Sie ca. 125 ml bzw. 1/8 Liter Wasser hinzu. Rühren Sie so lange, bis sich das Pulver aufgelöst hat und die Lösung klar oder leicht trüb ist. Nun können Sie die Lösung trinken. Dieses Arzneimittel ist zur oralen Einnahme bestimmt. Dieses Arzneimittel darf Kindern unter 12 Jahren nicht verabreicht werden. Eine Dosis von Macrogol Hexal plus Elektrolyte entspricht 1 Beutel gelöst in 125 ml Wasser. Je nach Schweregrad Ihrer Verstopfung nehmen Sie 1- bis 3-mal täglich 1 Beutel. Die Behandlung mit diesem Arzneimittel dauert üblicherweise ca. 2 Wochen. Wenn Sie dieses Arzneimittel über einen längeren Zeitraum einnehmen müssen, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt. Wenn Ihre Verstopfung von einer Krankheit wie z. B. Parkinson oder Multiple Sklerose (MS) verursacht wird oder wenn Sie Arzneimittel einnehmen, die Verstopfung verursachen, kann Ihr Arzt Ihnen empfehlen, dieses Arzneimittel länger als 2 Wochen einzunehmen. Wenn Sie dieses Arzneimittel für längere Zeit einnehmen müssen, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt. Für die Langzeitbehandlung kann die Dosis gewöhnlich auf 1 oder 2 Beutel pro Tag reduziert werden. Zusammensetzung:Wirkstoffgehalt pro Beutel: Macrogol 3350 13,125 g, Natriumchlorid 0,3507 g, Natriumhydrogencarbonat 0,1785 g, Kaliumchlorid 0,0466 gDie sonstigen Bestandteile sind: hochdisperses Siliciumdioxid, Saccharin-Natrium, Orangen-Aroma (Orangen-Aroma enthält: Geschmacksstoffe, Malto dextrin, arabisches Gummi, all-rac-Tocopherol) und Zitronen-Limetten-Aroma (Zitronen-Limetten-Aroma enthält: Geschmacksstoffe, Maltodextrin, Mannitol, Gluconolacton, Sorbitol (Ph.Eur.), arabisches Gummi, hochdisperses Siliciumdioxid) Hinweise:Macrogol Hexal® plus Elektrolyte sollte nicht über 25 °C gelagert werden. Die zubereitete gebrauchsfertige Lösung kann abgedeckt und im Kühlschrank (2 °C-8 °C) gelagert werden und sollte innerhalb von 24 Stunden aufgebraucht werden. Nach 24 Stunden sollte jegliche nicht verwendete Lösung verworfen werden. Sie dürfen dieses Arzneimittel nicht verwenden, wenn Sie bemerken, dass ein Beutel beschädigt ist.
EAN
6,09€
25.
SALE

Macrogol Hexal Plus Elektrolyte

Macrogol Hexal® plus Elektrolyte ist ein Abführmittel zur Behandlung von Verstopfung (insbesondere bei länger anhaltender Verstopfung) bei Erwachsenen, Jugendlichen und älteren Patienten. Die Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren wirdnicht empfohlen.Macrogol 3350 macht Ihren Stuhl weicher und ermöglicht eine leichtere Passage, wodurch Sie von der Verstopfung befreit werden. Die Elektrolyte (Salze) helfen, die normalen Spiegel von körpereigenem Natrium, Kalium und Wasser beizubehalten, während Ihre Verstopfung behandelt wird. Dosierung und Anwendungshinweise:Öffnen Sie den Beutel und geben Sie den Inhalt in ein Glas. Fügen Sie ca. 125 ml bzw. 1/8 Liter Wasser hinzu. Rühren Sie so lange, bis sich das Pulver aufgelöst hat und die Lösung klar oder leicht trüb ist. Nun können Sie die Lösung trinken. Dieses Arzneimittel ist zur oralen Einnahme bestimmt. Dieses Arzneimittel darf Kindern unter 12 Jahren nicht verabreicht werden. Eine Dosis von Macrogol Hexal plus Elektrolyte entspricht 1 Beutel gelöst in 125 ml Wasser. Je nach Schweregrad Ihrer Verstopfung nehmen Sie 1- bis 3-mal täglich 1 Beutel. Die Behandlung mit diesem Arzneimittel dauert üblicherweise ca. 2 Wochen. Wenn Sie dieses Arzneimittel über einen längeren Zeitraum einnehmen müssen, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt. Wenn Ihre Verstopfung von einer Krankheit wie z. B. Parkinson oder Multiple Sklerose (MS) verursacht wird oder wenn Sie Arzneimittel einnehmen, die Verstopfung verursachen, kann Ihr Arzt Ihnen empfehlen, dieses Arzneimittel länger als 2 Wochen einzunehmen. Wenn Sie dieses Arzneimittel für längere Zeit einnehmen müssen, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt. Für die Langzeitbehandlung kann die Dosis gewöhnlich auf 1 oder 2 Beutel pro Tag reduziert werden. Zusammensetzung:Wirkstoffgehalt pro Beutel: Macrogol 3350 13,125 g, Natriumchlorid 0,3507 g, Natriumhydrogencarbonat 0,1785 g, Kaliumchlorid 0,0466 gDie sonstigen Bestandteile sind: hochdisperses Siliciumdioxid, Saccharin-Natrium, Orangen-Aroma (Orangen-Aroma enthält: Geschmacksstoffe, Malto dextrin, arabisches Gummi, all-rac-Tocopherol) und Zitronen-Limetten-Aroma (Zitronen-Limetten-Aroma enthält: Geschmacksstoffe, Maltodextrin, Mannitol, Gluconolacton, Sorbitol (Ph.Eur.), arabisches Gummi, hochdisperses Siliciumdioxid) Hinweise:Macrogol Hexal® plus Elektrolyte sollte nicht über 25 °C gelagert werden. Die zubereitete gebrauchsfertige Lösung kann abgedeckt und im Kühlschrank (2 °C-8 °C) gelagert werden und sollte innerhalb von 24 Stunden aufgebraucht werden. Nach 24 Stunden sollte jegliche nicht verwendete Lösung verworfen werden. Sie dürfen dieses Arzneimittel nicht verwenden, wenn Sie bemerken, dass ein Beutel beschädigt ist.
EAN
14,59€
IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | SITEMAP |